Panathlon Club Aargau unterstützt Valentina Rosamilia

Dankes- und Weihnachtskarte von Valentina Rosamilia
Dankeskarte Valentina Rosamilia.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Weihnachtsanlass vom 12. Dezember 2019 mit Übergabe Unterstützungsbeitrag 2019

 

Unterstützung für Lauf-Hoffnung

Der Panathlon-Club Aargau vergibt den Unterstützungsbeitrag 2019 an die 16-jährige Valentina Rosamilia aus Hunzenschwil. Die Leichtathletin des BTV Aarau gilt als Lauf-Hoffnung und hat Olympia 2024 Paris zum Ziel.

 

Mitglieder des Panathlon-Clubs sind Persönlichkeiten, die sich auf dem Gebiet des Sports engagieren oder engagiert haben, sei es als Athleten, Trainer, Schiedsrichter, Mediziner oder Verbandsfunktionäre. «Panathlon» stammt aus dem Griechischen und meint «Vereinigung aller Sportdisziplinen». Die Bewegung ist weltweit in 23 Nationen mit mehr als 260 Clubs und insgesamt über 11'000 Mitgliedern aus über 60 Sportsparten tätig. Schwerpunkte sind Fairplay, Kampf gegen Doping, Sport im Kindes- und Jugendalter sowie Sport als Teil der Gesellschaft. Die Aargauer Vereinigung wurde 1978 gegründet, umfasst heute rund 30 Mitglieder und wird vom ehemaligen Spitzenkunstturner Bruno Cavelti präsidiert.

 

Die Mitglieder des Panathlon Clubs Aargau treffen sich monatlich nicht nur zur Pflege der Freundschaft sondern auch zur Diskussion von aktuellen Themen rund um den Sport. Zudem wird jährlich ein Unterstützungsbeitrag über 3000 Franken ausgerichtet, welcher aus Vorschlägen der Mitglieder auserkoren wird. Der Beitrag 2019 geht an die Leichtathletin Valentina Rosamilia. An der feierlichen Preisübergabe hielt der ehemalige Präsident des Schweizerischen Olympischen Verbandes, Daniel Plattner, die Laudatio. «Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm», führte Plattner aus und verwies auf die äusserst sportliche Familie Rosamilia. Obwohl die 16-Jährige bei ihren Wettkämpfen in der Kategorie U-18 startet, sind ihre Erfolge bemerkenswert: Schweizermeisterin über 400 und 1000 Meter in der Halle oder über 800 und 1500 Meter im Freien. An den olympischen Jugendspielen in Baku holte sie über 800 Meter die Silbermedaille. Interessant ist auch, dass die italienisch-schweizerische Doppelbürgerin im Duathlon für Italien startet und im südlichen Nachbarland auch oft trainiert. «Kaum bekannt ist, dass Valentina Rosamilia in der Bestenliste des Internationalen Leichtathletikverbandes über 1500 Meter der 16-Jährigen als beste Europäerin geführt wird», würdigte Plattner. Das Mitglied der Sportklasse der Kantonsschule Aarau gab schliesslich bekannt, dass ihr Fernziel die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2024 in Paris ist. Bis dahin will sie viel und gezielt trainieren, Wettkämpfe bestreiten und erfolgreich sein.

Panathlon Unterstützungsbeitrag 2019: v.l. Präsident Bruno Cavelti, Valentina Rosamilia und der ehemalige SOC-Präsident Daniel Plattner.                        

 

 

 

 

 

 Bild: Gerry Frei